Chusch Omadet! Herzlich willkommen auf der Website der Deutsch-Tadschikischen Gesellschaft.

Maßnahmen der Deutsch-Tadschikischen Gesellschaft 2015

 

Begegnung der Kulturen

20. Februar 2015

Tadschikischer Abend im und mit dem »Nachbarschaftszentrum Steinmetzstraße«

Wann? Am 20. Februar 2015 von 18.00 bis 21.00 Uhr
Wo? Steinmetzstrasse 68, 10783 Berlin. 50 Meter zu Fuß von U-Bahn Station (U-2) »Bülowstrasse«

Im Programm:
- Lesung von tadschikischen Volksmärchen für Kinder (Deutsch, mit der wundeschönen tadschikischen Fee Malika)
- Eröffnung der Fotoausstellung »Tadschikistan. Ein unbekanntes und schönes Land«
- Kleinbuffet mit tadschikischen Spezialitäten
- Minibazar mit Souvenirs aus Tadschikistan

Eintritt frei

 

 

Bau des Sportsaales
Vorher

Bau des Sportsaales
Nachher

März 2015

Bau des Sportsaales am Goethe Gymnasium in Chudschand

Die im Jahre 2014 bzw. Anfang 2015 gesammelten 1000 € Spenden haben wir an die Schulleitung übergeben.
Es wurde nun mithilfe von Spenden unserer Mitgliedern, Freunden und Sympathisanten ein Teil der Wände hochgezogen (siehe Fotos: »Vorher« und »Nachher«).
Wie Sie sehen bis zum Ende des Baus ist noch viel zu machen. Falls sie sich für eine Spende für diese äußerst nützlich Sache entschieden haben, kontaktieren Sie uns einfach.

 

 

Vom 27. Juli bis zum 4. August 2015

Studienreise zu »Beratungsmethoden für Landwirte und Kleinunternehmer in der Agrarwirtschaft«

Studienreise zu "Beratungsmethoden für Landwirte und Kleinunternehmer in der Agrarwirtschaft" mit einer Delegation aus Tadschikistan.
Die Delegation war u. a. mit folgenden Personen besetzt: Herr Ruslan Shodiev, Leiter der Abteilung „Investitionen“ des Oblast Sughd; Herr Makhsud Otabekov, Leiter der Abteilung „Agrarberatung“ von Neksigol Mushovir; Frau Khosiyatkhon Kamilova, Redakteurin der Landwirtschaftszeitung „Agroinform TJ“; Frau Dilbar Samadova, Trainerin für Qualitätssicherung und Marketing; Herr Parviz Makhmudov, Projektkoordinator; Frau Mavlyudakhon Ashurova, Übersetzerin.
Die Studienreise führte die Gäste aus Tadschikistan an die folgenden Plätze.
Im Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Berlin wurde über die Zulassung von Pestiziden und Tierarzneimitteln und über die Kontrolle der Lebensmittelsicherheit in Deutschland informiert und diskutiert. Besonders interessierten hier Fragen der Qualitätssicherung für Agrarprodukte, die aus Tadschikistan nach Europa importiert werden könnten.
Die Erwerbsgärtnerei Peter Schulz, im Potsdamer Ortsteil Sacrow hat besonders durch die Vielfalt der produzierten Pflanzen beeindruckt. Die moderne Gewächshaustechnik und Möglichkeiten der Automatisierung von Pflanzungen, die in dieser Gärtnerei angewendet werden, könnten teilweise auch in der Region Sughd genutzt werden.
Beim Pestizid Aktions-Netzwerk e. V. in Hamburg wurden neben der Zulassung der Pestizide besonders auch Fragen der nicht-chemischen Alternativen zum Pestizideinsatz und der umweltschonenden, nachhaltigen Anwendung von Pestiziden diskutiert.
In einer Rundreise durch Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern wurden verschiedene Bewässerungssysteme begutachtet und mit der Situation und den Anforderungen in Tadschikistan verglichen.Ein Besuch der Bundesgartenschau in Brandenburg und Rathenow rundete das Programm ab.

StudienreiseStudienreise

 

 

Dezember 2015

Bildungskurses »Weihnachten in Deutschland«

Eine Gruppe von tadschikischen Schülern besuchte für 2 Wochen Berlin im Rahmen eines Sprach- und Bildungskurses »Weihnachten in Deutschland« der Deutsch-Tadschikischen Gesellschaft e.V. Außer intensivem Deutschunterricht tadschikische Kinder hatten viel Spaß bei Besuchen von Museen, Weihnachtsmärkten, Eisbahnen und bei einer unvergesslichen Reise nach Dresden.

BildungskursBildungskurs

BildungskursBildungskurs